Gehe zu Menü 1. Ebene Menü 2. Ebene Menü 3. Ebene Inhalt Heutige Termine Nächsten 3 Tage Diese Woche Nächsten 2 Wochen Dieses Monat Nächste 2 Monate

Du bist auf:
Home > Multiplikator_innen > Möglichkeiten für Jugendliche

Um den Kalender zu sehen benötigen Sie JavaScript!

Latest News

spacebook

Besuch der Kulturwerkstatt beim FLiP - Financial Life Park

FLiP-Besuch im September 2017 Unser Besuch bei FLiP - dem Financial Life Park.

Wer bestimmt die Höhe der Mindestsicherung, Herr Sozialminister?

Jugendliche spielen mit Sozialminister Stöger Improtheater Eine einzigartige Gelegenheit bekamen die Teilnehmer_innen von spacelab im Zuge eines Besuchs von Sozialminister Alois Stöger, Gemeinderätin Tanja Wehsely und Bezirksvorsteher Hannes Derfler. Sie durften die Politiker_innen nicht nur in einer Gesprächsrunde befragen, sondern spielten sogar gemeinsam mit ihnen Improvisationstheater. 

HIER BIST DU AN DER 
RICHTIGEN ADRESSE

TELEFONISCHE AUSKUNFT unter 0699 14 01 21 79 (Mo - Do: 10.00 bis 16. 00 Uhr, Fr:  09.00  bis 13.00 Uhr)

INFOTAG jeden
Dienstag
 um 13.00 Uhr an allen Standorten. Keine Anmeldung nötig.

spacelab_kreativ
1100 Wien
Knöllgasse 2 / Ecke Quellenstraße

spacelab_umwelt
1210 Wien
Dr.-Albert-Geßmann-Gasse 38

spacelab_girls
1150 Wien
Hütteldorfer Straße 81b
Stiege 1/ 1. Stock

spacelab_gestaltung
1200 Wien
Sachsenplatz 4-6

Möglichkeiten für Jugendliche

Jugendliche stehen vor einem Haus mit Grafittiy

Seit 2016 wird spacelab als Produktionsschule mit besonderen Merkmalen umgesetzt.

Zusätzlich zu dem klassischen Angebot einer Produktionsschule in Form von Training, Coaching, Wissenswerkstatt und Sport bietet das Projekt Jugendlichen und jungen Erwachsenen am Übergang zwischen Schule und Beruf besonders niederschwellige Einstiegsmöglichkeiten.

Insbesondere die Verbindung von Angeboten der Offenen und Aufsuchenden Jugendarbeit mit arbeitsmarktpolitischen Zielsetzungen sowie die Möglichkeit einer tageweisen Mitarbeit unterscheiden spacelab von anderen Produktionsschulen.

ABLAUF + MODULE

Der innovative Ansatz des Projekts besteht in der Schaffung eines modular organisierten Angebots mit unterschiedlichen Graden an Verbindlichkeit, das dem Spannungsfeld zwischen Bedürfnis- und Zielorientierung der Jugendlichen gerecht wird und eine flexible Teilnahme möglich:

Modulares Modell

 Im Modul Offene und Aufsuchende Jugendarbeit werden Jugendliche von den Jugendarbeiter_innen dort kontaktiert, wo sie sich aufhalten – an öffentlichen Plätzen, in Jugendeinrichtungen, Einkaufszentren oder in Parkanlagen. Durch kontinuierliche Kontakte mit der Zielgruppe werden Vertrauen und tragfähige Beziehungen aufgebaut. Die Jugendlichen werden an allen Standorten und im öffentlichen Raum über spacelab und andere Angebote der Wiener Ausbildungsgarantie informiert und beraten. Gemeinsam mit den jungen Menschen suchen die Jugendarbeiter_innen nach passenden Möglichkeiten im Bereich Übergang Schule – Beruf und vermitteln an einschlägige Beratungsstellen weiter.

Angekommen bei spacelab, erhalten die Teilnehmer_innen im Coaching Unterstützung bei der aktiven Lebensgestaltung und der Entwicklung beruflicher Perspektiven. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen werden während ihrer gesamten Zeit bei spacelab kontinuierlich von den Coaches betreut.

Das Tagestraining bietet eine niederschwellige Einstiegsmöglichkeit mit einem geringen Maß an Verbindlichkeit. Hier können die Jugendlichen von Montag bis Donnerstag an allen vier Standorten tageweise Arbeitserfahrung sammeln. Sie erhalten so die Möglichkeit, sich wieder langsam an eine Tagesstruktur zu gewöhnen. Dafür erhalten sie ein tägliches Taschengeld.

Im Training können 15- bis 24-Jährige von Montag bis Freitag regelmäßige Arbeitserfahrungen in den Bereichen Grünraumarbeit, Ökowerkstatt, Medienwerkstatt und Kreativwerkstatt, Handwerk & Gesundheit, Kulturwerkstatt und Experimentierwerkstatt sammeln. Die Teilnehmer_innen erhalten dafür eine Beihilfe zur Deckung des Lebensunterhalts (DLU) durch das AMS.

Zusätzlich zum Training werden die Teilnehmer_innen in der Wissenswerkstatt von Lerncoaches betreut. Diese vermitteln ihnen durch die Verbindung von Arbeits- und Lernprozessen Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen Basisbildung und Kulturtechniken, die für ihre individuelle Weiterentwicklung, die Aufnahme einer weiteren (Aus-)Bildungslaufbahn oder einer Erwerbstätigkeit notwendig sind.

Sportliche Aktivitäten und Bewegung sind integrale Bestandteile von spacelab und finden in allen Modulen sowohl vor Ort als auch in Form von Exkursionen statt. Die positiven Wirkungen reichen von der Verbesserung der Gesundheit und des psychischen wie physischen Wohlbefindens über die Verbesserungen der Team- und Konfliktfähigkeit bis hin zur Stärkung des Selbstbewusstseins.

Jeden Dienstag um 13.00 Uhr findet ein Infotag an allen Standorten statt, der ohne Anmeldung besucht werden kann. Ein Einstieg in alle Angebote ist nach Maßgabe freier Plätze jederzeit möglich!
Auch Berater_innen des AMS können Jugendliche direkt zu einem Infotag einladen.