Gehe zu Menü 1. Ebene Menü 2. Ebene Menü 3. Ebene Inhalt Heutige Termine Nächsten 3 Tage Diese Woche Nächsten 2 Wochen Dieses Monat Nächste 2 Monate

Du bist auf:
Home > Multiplikator_innen > Ziele und Zielgruppen

Um den Kalender zu sehen benötigen Sie JavaScript!

Latest News

spacebook

Besuch der Kulturwerkstatt beim FLiP - Financial Life Park

FLiP-Besuch im September 2017 Unser Besuch bei FLiP - dem Financial Life Park.

Wer bestimmt die Höhe der Mindestsicherung, Herr Sozialminister?

Jugendliche spielen mit Sozialminister Stöger Improtheater Eine einzigartige Gelegenheit bekamen die Teilnehmer_innen von spacelab im Zuge eines Besuchs von Sozialminister Alois Stöger, Gemeinderätin Tanja Wehsely und Bezirksvorsteher Hannes Derfler. Sie durften die Politiker_innen nicht nur in einer Gesprächsrunde befragen, sondern spielten sogar gemeinsam mit ihnen Improvisationstheater. 

HIER BIST DU AN DER 
RICHTIGEN ADRESSE

TELEFONISCHE AUSKUNFT unter 0699 14 01 21 79 (Mo - Do: 10.00 bis 16. 00 Uhr, Fr:  09.00  bis 13.00 Uhr)

INFOTAG jeden
Dienstag
 um 13.00 Uhr an allen Standorten. Keine Anmeldung nötig.

spacelab_kreativ
1100 Wien
Knöllgasse 2 / Ecke Quellenstraße

spacelab_umwelt
1210 Wien
Dr.-Albert-Geßmann-Gasse 38

spacelab_girls
1150 Wien
Hütteldorfer Straße 81b
Stiege 1/ 1. Stock

spacelab_gestaltung
1200 Wien
Sachsenplatz 4-6

Ziele und Zielgruppen von spacelab

spacelab ist ein Angebot für junge Menschen, die Schwierigkeiten mit dem Übergang von der Schule in den Arbeitsmarkt haben. Für Wiener Jugendliche zwischen 15 und 24, die sich weder in schulischer oder beruflicher Ausbildung noch in Beschäftigung befinden ("NEET" - Not in Education, Employment or Training) bietet spacelab Einstiegsmöglichkeiten in die Arbeitswelt bzw. in die Qualifizierung und Ausbildung. Ein wichtiges Ziel ist, die Fähigkeiten der Jugendlichen zu fördern und gemeinsam mit ihnen Herausforderungen zu schaffen.

Teilnehmer_innen der Medienwerkstatt von spacelab_kreativ beim Filmen
Teilnehmer_innen der Medienwerkstatt von spacelab_kreativ

Die TeilnehmerInnen weisen zumindest eines der folgenden Merkmale auf:

  • kein oder nur Pflichtschulabschluss
  • erschwerter Übergang von der Schule in den Arbeitsmarkt
  • unklare oder unrealistische Berufsperspektive
  • geringe bis keine eigene Erfahrung mit Erwerbsarbeit
  • mehrfache Problemlagen mit oder ohne Migrationshintergrund
  • Sozialhilfebezug
  • Arbeitslosigkeit, mit oder ohne Leistungsbezug
  • noch nicht im Betreuungssystem des AMS angekommen
  • keine Erreichbarkeit durch arbeitsmarktpolitische Regelinstrumente des AMS

Die Ziele umfassen auf Ebene der TeilnehmerInnen

  • Aktivierung der Zielgruppe
  • Stabilisierung (materielle und psychische)
  • Einbindung in Betreuungs- und Beschäftigungssysteme
  • Entwicklung von biografischen Perspektiven
  • Ausarbeitung individueller Karrierepläne
  • Förderung bestehender Fähigkeiten
  • Entwicklung von Anschlussfähigkeit an weitere Ausbildungssysteme
  • Praxisbezogene Berufsorientierung
  • Kompetenzentwicklung
  • Erwerb und Verfestigung von Basiswissen