Gehe zu Menü 1. Ebene Menü 2. Ebene Menü 3. Ebene Inhalt Heutige Termine Nächsten 3 Tage Diese Woche Nächsten 2 Wochen Dieses Monat Nächste 2 Monate

Du bist auf:
Home > SpaceLabTermine > Nomadenkulturzelt

Um den Kalender zu sehen benötigen Sie JavaScript!

Latest News

spacebook

Dienstreise der Kulturwerkstatt nach Berlin (19.-23.6.2017)

Die Kulturwerkstatt in Berlin Ein Bericht von den Teilnehmer_innen der Kulturwerkstatt über die Dienstreise nach Berlin, die von 19. bis 23. Juni 2017 stattfand. Hintergrund für diese Reise war die Kooperation mit der Jugendkultureinrichtung Werk 9.

Projekt „Großleinwand“ mit David Roth

Stille Post als Malmethode bei spacelab_gestaltung Eine Reflektion des Projekts „Großleinwand“, das bei spacelab_gestaltung mit dem Künstler David Roth umgesetzt wurde.

Diese Seite empfehlen:

per E-Mail weitersenden Icon Bookmark Twitter Icon Bookmark Facebook Icon Bookmark dlicious Icon Bookmark Digg

Vielen Dank,
Deine Empfehlung wurde abgeschickt.

HIER BIST DU AN DER 
RICHTIGEN ADRESSE

TELEFONISCHE AUSKUNFT unter 0699 14 01 21 79 (Mo - Do: 10.00 bis 16. 00 Uhr, Fr:  09.00  bis 13.00 Uhr)

INFOTAG jeden
Dienstag
 um 13.00 Uhr an allen Standorten. Keine Anmeldung nötig.

spacelab_kreativ
1100 Wien
Knöllgasse 2 / Ecke Quellenstraße

spacelab_umwelt
1210 Wien
Dr.-Albert-Geßmann-Gasse 38

spacelab_girls
1150 Wien
Hütteldorfer Straße 81b
Stiege 1/ 1. Stock

spacelab_gestaltung
1200 Wien
Sachsenplatz 4-6

KONZERT, INFORMATIONSVERANSTALTUNG

Nomadenkulturzelt

Live: Anna Dromeda, Ensemble Tarnawa, Lassos Mariachis, Ensemble Honar, Brain Drain,


Das Nomadenkulturzelt im WUK Hof lädt wieder zu multikultureller Kommunikation mit Jung und Alt, zu Tee, orientalischer Gastlichkeit und kleinen, feinen Konzerten.

 

 

Programm

Do 13. Juli, 19.30 Uhr
Anne Dromeda

In ferner Zukunft, genauer in 4 Milliarden Jahren, wird die Galaxie Andromeda mit der Milchstraße, in der sich auch unsere Erde befindet, zusammenstoßen. Ein stellarer Supergau, doch Andromeda scheint ihren Kurs nicht zu ändern. Diese Kollision bildet den Anstoß für das Debüt-Album von Anne Dromeda: „Im gleichnamigen Song ‚Collision with the Milky Way’ geht es um Andromeda, die wohl schwer in die Milchstraße verliebt sein muss.“, sagt die Sängerin und Gitarristin Anne Dromeda, benennt sich nach dieser Galaxie und erfindet für sich ein neues Genre: „Ich bezeichne meine Musik als ‚Psychedelic Chanson.’“

Fr 14. Juli, 19.30 Uhr
Ensemble Tarnawa

Das Ensemble Tarnawa aus dem Iran spielt gemeinsam mit Nariman Hodjati & Freunden klassische Weisen und Musik der Nomaden.


Sa 12. August, 19.30 Uhr
Lassos Mariachis 

Mariachis sind die mexikanischen fahrenden Sänger, Lassos sind jene der Cowboys. Lassos Mariachis machen ihren eigenen Tex-Mex: Seit 1995 ziehen die beiden Wiener Desperados Jorge Blanco & Raoul Corona mit ihren Gitarren durch die Wüste ihrer Musik. Von Horizont zu Horizont, von Jakarta nach Hawaii, von Manila bis Tequila. Mit ihren grenzgängerischen Balladen - abseits von Gut und Böse - erweitern die Lassos Mariachis das Schlagergenre um tausend Dimensionen. Und manchmal um noch ein wenig mehr.

Sa 12. August, 20.30 Uhr
Brain Drain

Brain Drain sind ein seit mehr als 11 Jahren bestehendes Reggae/Ska-Kollektiv aus Wien, das sich aus bis zu 14 Musikern zusammensetzt. Neben unzähligen gespielten Konzerten veröffentlichten sie 2012 ihr Debütalbum „Roots And Leaves". Ihre musikalischen Wurzeln liegen im Reggae, Ska und Balkan, aber auch der ein oder andere Jazzeinfluss oder rockigere Elemente sind spürbar. Off-beatlastige Rhythmen, unterlegt mit kraftvollen Bläsersätzen und melodiösen Streicherparts, formen die unverwechselbare Musik von Brain Drain. Mit: Benjamin Porsch / Hauptgesang / Gitarre Bernhard Klinger / Trompete Birgit Michler / Backgroundgesang Christian Porsch / Schlagzeug David Ebner / Bass Doz / Tuba / Sousaphon Katharina Marak / Backgroundgesang Kim Berger / Saxophon Lukas Pázmándy / Geige / Backgroundgesang Olaf Schilling / Querflöte / Geige Sebastian Böhler / Posaune Simon Cremer / Gitarre


So 13. August, 19.30 Uhr
Ensemble Honar

Das Ensemble Honar widmet sich der Musik aus Afghanistan. Honar ist ein Wort aus dem Farsi und bedeutet Kunst.
Mit Masih Shadab (Gesang) und Armina Mortesa (Gitarre, Bahram Tabla)
 


INFO & SERVICE

Eintritt frei

Das Nomadenkulturzelt ist ein Projekt der Menschenrechtsorganisation IRAN SOS im WUK.
www.iransos.com/nkz

Hof



  Barrierefrei

Barrierefrei für RollstuhlfahrerInnen

VERANSTALTER

Iran SOS