Gehe zu Menü 1. Ebene Menü 2. Ebene Inhalt Heutige Termine Nächsten 3 Tage Diese Woche Nächsten 2 Wochen Dieses Monat Nächste 2 Monate

Du bist auf:
Home > spacebook

spacebook

Bibliothekspraktikum: Ein Bericht von Lukas aus der Kulturwerkstatt

Posted @ 21.03.2018 11:02 By Mischa G. Hendel

Veröffentlicht in [Berufserprobungen], [Kulturwerkstatt], [Praktikumsbericht], [spacelab_gestaltung], [Vermischtes] | 0 Kommentare

Zweigstelle Wieden der Büchereien Wien

Am Morgen des ersten Praktikumstages bin ich aufgewacht und war ein bisschen nervös. Ich ging in die Bibliothek der Büchereien Wien, in der Nähe der U1 Taubstummengasse. Alle waren freundlich und die Chefin fragte mich jeden Tag in der Früh: „Willst du einen Tee?“. Darauf sagte ich immer: „Ja danke“, weil ich Tee sehr mag.

Jeder Tag begann gleich: Zuerst einmal mit Etikettieren und dann Klezeln (also: etwas wegkratzen) und die Streifen von den Büchern entfernen. An manchen Tagen durfte ich DVD`s aufmachen und die Bibliothekssticker draufkleben. Eigentlich habe ich nur Reiseführer und Sprachenlernbücher etikettiert. Manchmal habe ich auch Fantasiebücher und Romane bekommen, um diese Bücher auch zu etikettieren. Meine Kollegen, mit denen ich zusammengearbeitet habe, haben mir erzählt, wie sie in genau diese Bibliothek gekommen sind und noch dazu sind sie sehr, sehr nett gewesen.

Einmal sind zwei Volkschulklassen gekommen und haben sich Bücher ausgeborgt und zurückgegeben. Ein paar Kinder wollten auch DVD`s ausborgen, aber das durften sie nur in Begleitung Erwachsener. Da die Arbeit in der Bibliothek so interessant war, wollte ich nie um 12 Uhr gehen. Deswegen fragte ich: “Darf ich länger bleiben?“. An einem Tag durfte ich bis 13:30 Uhr bleiben, die letzten 3 Tage bis 15 Uhr. Am Dienstag bin ich um 12 Uhr gegangen, und nach meiner Mittagspause in die Kulturwerkstatt von spacelab gefahren.

Am Freitag war es in der Bibliothek dunkel (Elektrikerarbeiten). Als Ersatz arbeitete ich am folgenden Montag nochmals In dieser Bibliothek. Auch die Mittagspause kam nicht zu kurz, es war ausreichend Zeit um zu essen, und das finde ich gut so. Denn dann isst man das Mittagsessen nicht so schnell, als wenn die Pause zu kurz ist.

Sich einen Büchereienausweis zu machen ist ganz einfach und kostet nichts oder ganz wenig. Infos gibt's unter: https://www.buechereien.wien.at/
 

Galerie

Bücher, DVDs, CDs, Spiele, etc. - alles in der Bibliothek!

Share this Post

Kommentare

Um mitzudiskutieren, müssen Sie sich einloggen!