Unser Angebot

Die Produktionsschule spacelab ist ein niederschwelliges arbeitsmarktpolitisches Angebot für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 24 Jahren, die einen erhöhten Bedarf an begleitender Unterstützung bei der Bildungs- und Berufsplanung haben.
spacelab gibt es an vier Standorten in Wien.

Jugendliche und junge Erwachsenen werden am Übergang zwischen Schule und Beruf auf verschiedenen Ebenen unterstützt. Angebote der Offenen und Aufsuchenden Jugendarbeit und eine tageweise Mitarbeit im Tagestraining ermöglichen einen niederschwelligen und unverbindlichen Einstieg ins Projekt. Wenn die Teilnehmer_innen bereit sind, regelmäßige und verbindliche Strukturen wahrzunehmen, können sie in die klassische Produktionsschule mit den vier Säulen Training, Coaching, Wissenswerkstatt und Sport einsteigen.

Als ein Projekt der Wiener Ausbildungsgarantie und eine Produktionsschule mit besonderen Merkmalen wird spacelab aus Mitteln des Sozialministeriumservice und des Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) gefördert.
Träger_innen des Projekts sind der Verein zur Schaffung offener Kultur- und Werkstättenhäuser (WUK), die Volkshilfe Wien, der Verein Wiener Jugendzentren (VJZ), die Wiener Volkshochschulen GmbH (VHS) und der Verein sprungbrett.

Für Wiener Jugendliche zwischen 15 und 24, die sich weder in schulischer oder beruflicher Ausbildung noch in Beschäftigung befinden ("NEET" - Not in Education, Employment or Training) bietet spacelab Einstiegsmöglichkeiten in die Arbeitswelt bzw. in die Qualifizierung und Ausbildung. Ein wichtiges Ziel ist, die Fähigkeiten der Jugendlichen zu fördern und gemeinsam mit ihnen Herausforderungen zu schaffen.

Die Teilnehmer_innen weisen zumindest eines der folgenden Merkmale auf:

  • kein oder nur Pflichtschulabschluss
  • erschwerter Übergang von der Schule in den Arbeitsmarkt
  • unklare oder unrealistische Berufsperspektive
  • geringe bis keine eigene Erfahrung mit Erwerbsarbeit
  • mehrfache Problemlagen mit oder ohne Migrationshintergrund
  • Sozialhilfebezug
  • Arbeitslosigkeit, mit oder ohne Leistungsbezug
  • noch nicht im Betreuungssystem des AMS angekommen
  • keine Erreichbarkeit durch arbeitsmarktpolitische Regelinstrumente des AMS

Die Ziele umfassen auf Ebene der Teilnehmer_innen:

  • Aktivierung der Zielgruppe
  • Stabilisierung (materielle und psychische)
  • Einbindung in Betreuungs- und Beschäftigungssysteme
  • Entwicklung von biografischen Perspektiven
  • Ausarbeitung individueller Karrierepläne
  • Förderung bestehender Fähigkeiten
  • Entwicklung von Anschlussfähigkeit an weitere Ausbildungssysteme
  • Praxisbezogene Berufsorientierung
  • Kompetenzentwicklung
  • Erwerb und Verfestigung von Basiswissen

Wir begleiten Betriebe in Wien auf ihrem Weg in die Zukunft. Dabei nutzen wir unser Wissen und die Potenziale unserer Teilnehmer_innen. Wir kennen sowohl die Anforderungen der Betriebe als auch die Kompetenzen und Stärken unserer Projektteilnehmer_innen. Unsere Ansprechpersonen für Betriebe organisieren Möglichkeiten der Berufserprobung, damit unsere Teilnehmer_innen Berufsfelder bzw. Tätigkeiten kennenlernen können. Darüber hinaus organisieren sie auch Einstellungspraktika für eine anschließende Übernahme in ein Lehr- oder Arbeitsverhältnis. Wir stehen Betrieben bei Anliegen und Fragen gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns an - wir beraten Sie gerne!

Das können wir bieten:

  • Wir wissen, über welche Qualifikationen und Erfahrungen die Bewerber_innen verfügen
  • Wir treffen für Sie auf Basis Ihres Ausbildungsbedarfs eine Vorauswahl an Kandidat_innen
  • Wir ermöglichen Ihnen, die Bewerber_innen unverbindlich in der Praxis kennenzulernen
  • Wir sind Ihre Ansprechpartner_innen beim Arbeitseinstieg und in der Einarbeitungsphase
  • Wir informieren Sie über Fördermöglichkeiten

Wir brauchen von Ihnen:

  • Möglichkeiten zur Berufserprobung in Ihrem Betrieb
  • Angebote zur Mitarbeit und von zu besetzenden Lehrstellen
  • Feedback im Anschluss an die Berufserprobungen
  • Bereitschaft jungen Menschen mit unterschiedlichen sozialen und kulturellen Hintergründen eine Chance zu bieten

spacelab info

Sie finden hier aktuelle Projektbeschreibungen und Presseinformationen zum Download. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
presseunterlagen:
Pressekontakt:

Mag.a Susanne Senekowitsch, MAS
spacelab Öffentlichkeitsarbeit
Sachsenplatz 4-6, 1200 Wien

T 0699 14 01 21 36
» E-Mail schreiben

finanzierung

Gefördert von: Sozialministeriumservice und Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) – ein Projekt der Wiener Ausbildungsgarantie

Als eine Produktionsschule mit besonderen Merkmalen wird spacelab aus Mitteln des Sozialministeriumservice und waff (Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds) gefördert. Weiters wird das Projekt von der MA 13 – Bildung und außerschulische Jugendbetreuung mit Personal und Infrastruktur des Vereins Wiener Jugendzentren unterstützt.

kooperationen

spacelab wird in einer Kooperation von fünf Einrichtungen umgesetzt, die ihre jeweiligen Kernkompetenzen im Projekt verbinden und ergänzen: WUK (Verein zur Schaffung offener Kultur- und Werkstättenhäuser), VJZ (Verein Wiener Jugendzentren), Volkshilfe Wien, VHS (die Wiener Volkshochschulen GmbH) und der Verein sprungbrett.